Neuordnung der Forstbetriebe in BW: Gengenbach erhält Zuschlag für Verwaltungszentrum Mittleres Rheintal

Der Forstbetrieb in Baden-Württemberg muss neu organisiert werden. So hat es das Bundeskartellamt vorgegeben. Nach langer Vorlaufzeit steht nun fest, dass in Zukunft von 21 Standorten im Land alles geregelt werden soll, das die Bewirtschaftung des Staatswaldes betrifft.

Für den Bereich Mittleres Rheintal wird in Gengenbach-Fußbach eins der 21 Zentren eingerichtet.

Über die Auswahl und die Entwicklung freut sich der Landtagsabgeordnete für Offenburg, Thomas Marwein im Stadtanzeiger Offenburg: “‘ForstBW’ und seine Bezirke würden dadurch ein ökologisch vorbildliches, sozial ausgewogenes und ökonomisch erfolgreiches Unternehmen”.

https://www.stadtanzeiger-ortenau.de/offenburg-stadt/c-lokales/gengenbach-wird-sitz-eines-forstbetriebes_a22830

»Mehr lesen«

Besucherfahrt in den Landtag in Stuttgart zu MdL Thomas Marwein am 15.05.2019

Einladung nach Stuttgart in den Landtag zu MdL Thomas Marwein (Grüne) am 15.05.2019

 

Besucherfahrt nach Stuttgart mit Thomas Marwein, Landtagsabgeordneter für Offenburg (Grüne)

Datum: Mo. 15.05.2019, Abfahrt 08:15 Uhr ab Offenburg, ca. 08:35 in Achern (P&R), Rückkehr ca. 18:45 Uhr

 

An- und Abreise: kostenfrei per Reisebus ab Offenburg Gewerbegebiet West (gegenüber Baumarkt „Bauhaus“), weiterer Halt am Park&Ride-Parkplatz bei Achern möglich

 

(Achtung: zur Sicherheit sollten Sie für den Zugang zum Landtag einen Ausweis bei sich führen!

 

Programmpunkte:

 

  • Kostenlose An- und Abreise per Reisebus ab Offenburg bzw. Achern (siehe oben)
  • Besuch des Landtags von Baden-Württemberg, mit Besuch einer Plenardebatte und Führung durch das Bürger- und Medienzentrum
  • Abgeordnetengespräch mit Thomas Marwein
  • Führung durch das Haus der Abgeordneten, alternativ etwa 1 Stunde Zeit zur freien Verfügung (z.B. Besuch des Haus der Geschichte oder der Stuttgarter Innenstadt)
  • gemeinsames Mittagessen (kostenfrei inkl. eines alkoholfreien Getränks)

Interessierte Bürgerinnen und Bürger aus den Wahlkreisen Offenburg und Kehl sind herzlich eingeladen, an der Besucherfahrt teilzunehmen (da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, können nur Personen mitreisen, die noch nicht an einer Besucherfahrt teilgenommen haben!)

 

Anmeldungen bitte verbindlich bis 08.05.2019 , mit Nennung der Personenzahl und Angabe über vegetarisches oder nicht-vegetarisches Mittagessen sowie dem gewünschten Zustiegsort. Kontakt: wahlkreis@thomas-marwein.de, oder sprechen Sie auf den Anrufbeantworter des Wahlkreisbüros in Offenburg unter 0781 919 78 42. Per Post: Wahlkreisbüro Thomas Marwein, Metzgerstraße 13, 77652 Offenburg.

»Mehr lesen«

28000 Euro für Theater BAAL Novo

Das Land setzt auch 2019 die Förderung von Kunst und Kultur im ganzen Land mit dem Innovationsfonds Kunst fort. „Nachtschwärmer“ gehört zu den 31 Projekten, die für ihr kulturelles Engagement mit insgesamt 1,1 Millionen Euro gefördert werden, ans Offenburger Theater BAAL Novo fließen 28 000 Euro. Der Offenburger Landtagsabgeordnete Thomas Marwein gratuliert zu diesem Erfolg: „In Offenburg gibt es viele Bürger/Innen, die sich mit großem Einsatz für unsere lokale Kunst- und Kulturszene stark machen. Es ist wichtig, dass wir diese wertvolle Arbeit unterstützen. Es freut mich besonders, dass die Akteure mit ihrem Antrag erfolgreich waren.“

»Mehr lesen«

Hochwasserschutz und Altlasten: Land unterstützt Stadt Offenburg mit über 144.000 Euro

„Hochwasserschutz ist eine finanzielle Herausforderung für die Stadt Offenburg. Diese wichtige Aufgabe unterstützt das Land gerne“, erklärt der Grüne Landtagsabgeordnete aus Offenburg, Thomas Marwein. Die Stadt profitiert gleich mehrfach: Für die Überprüfung des Hochwasserrückhaltebeckens Sahlesbach in Zell-Weierbach erhält die Stadt knapp 37.000 Euro. Für die Flussgebietsuntersuchung am Waldbach gibt das Land rund 40.000 Euro. „Diese beiden Maßnahmen machen Offenburg hochwassersicher für die nächsten Jahre“, freut sich MdL Marwein.

»Mehr lesen«

Kommunen profitieren von Förderprogramm für Städtebau

MdL Thomas Marwein: „Wir fördern Maßnahmen für attraktive Ortskerne.“

5,4 Millionen Euro erhalten die Kommunen Durbach, Neuried, Nordrach, Oberharmersbach, Offenburg und Zell am Harmersbach zusammen in diesem Jahr aus der Städtebauförderung. „Die Mittel zur Städtebauförderung fließen vor allem in die Ortsmitten der Gemeinden. Damit setzen wir um, was wir landesweit verfolgen: unsere Kommunen lebenswert zu erhalten und zukunftsfähig zu gestalten“, so der Landtagsabgeordnete Thomas Marwein.

»Mehr lesen«

Thomas Marwein fordert gründliche Untersuchung alternativer Krankenhausstandorte

Der Offenburger Landtagsabgeordnete Thomas Marwein (Grüne) fordert eine gründliche Untersuchung alternativer Standorte für das neue Offenburger Großklinikum.

„Ich habe in den letzten Monaten die öffentliche Diskussion über die gravierenden Nachteile der möglichen Standorte Holderstock/Bühl und Windschläg intensiv verfolgt. Ich unterstütze daher ausdrücklich den Antrag der Gemeinderatsfraktion von Bündnis90/Die Grünen, eine Machbarkeitsstudie für den Ebertplatz zu erstellen. Nur eine solche intensive Prüfung kann Grundlage für die Entscheidung eines Neubaus am bisherigen Standort oder einer anderen Stelle sein“, so Thomas Marwein.

»Mehr lesen«

Statement zum ÖPNV-Innovationspreis für die Stadt Offenburg

Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg hat seinen ÖPNV-Innovationspreis an die Stadt Offenburg verliehen. Der Preis stand unter dem Motto “Innovative Ideen für eine zukunftsweisende öffentliche Mobilität” und ist mit 5.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet wurde das Angebot “EinfachMobil” der Stadt Offenburg, welches verschiedene öffentliche Verkehrsmittel miteinander vernetzt. Nun soll dieses Angebot auf weitere Kommunen in der Ortenau ausgeweitet werden.

Thomas Marwein MdL beglückwünscht die Stadt zu dieser Würdigung: „Ich gratuliere der Stadt Offenburg zu ihrem wohlverdienten Innovationspreis für das Projekt „EinfachMobil“. Mit der Vernetzung von Bus, Carsharing und Fahrradverleihstationen erleichtert das Projekt uns Bürgerinnen und Bürgern, bequem in der ganzen Stadt verschiedene Verkehrsmittel zu nutzen. Auch ich selbst habe eine „EinfachMobil“-Karte und nutze diese gerne. Mit diesem Konzept ist die Stadt Offenburg ein Vorbild für andere Kommunen im Land. Wenn das Projekt nun auf weitere Kommunen ausgeweitet wird, wird der Ortenaukreis zu einem der Vorreiter einer nachhaltigen Verkehrswende.“

»Mehr lesen«

21 Projekte mit insgesamt 1,13 Millionen Euro gefördert – Raum Offenburg erhält Fördermittel im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum

„Der Ländliche Raum hat Zukunft, ganz besonders auch bei uns zwischen Rheinebene und Schwarzwald. Entscheidend ist die strukturelle Vielfalt vor Ort in den Kommunen, die wir erhalten und ausbauen wollen und müssen.” Thomas Marwein freut sich über die Zusage von rund 1,13 Millionen Euro aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum, die in diesem Jahr an 7 Kommunen in seinem Wahlkreis Offenburg fließen.

»Mehr lesen«

Nie zu alt zu lernen: 50 Jahre Abendgymnasium Offenburg und hohe Landeszuschüsse für den Schulbau

Seit 50 Jahren bietet das Okengymnasium in Offenburg die Möglichkeit, auf dem 2. Bildungsweg die Hochschulreife zu erlangen. Rund 400 Bürgerinnen und Bürger haben seither, neben ihrem Beruf und an drei Abenden in der Woche, erfolgreich diesen wichtigen Schritt für ihre Zukunft geschafft. Unter den Gästen aus der Politik anlässlich des Jubiläums war auch Thomas Marwein, als Landtagsabgeordneter für Offenburg sind Bildungsangebote wie das des Okengymnasiums für ihn von großer Relevanz.

»Mehr lesen«

Vor Ort: Thomas Marwein zum Gemeindebesuch bei Bürgermeister Oliver Rastetter in Lauf

In Kontakt bleiben: der Austausch zwischen Rathaus und Landtag ist wichtig für erfolgreiche Politik, weshalb der Offenburger Landtagsabgeordnete Thomas Marwein regelmäßig in den Gemeinden seines Wahl- und Betreuungswahlkreises zu Gast ist. Der Gemeinde Lauf, nahe des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord gelegen, steht Bürgermeister Oliver Rastetter vor, welcher Thomas Marwein bei seinem Besuch empfing.

»Mehr lesen«

Gesprächsabend der Offenburger Grünen: Frauen in die Kommunalpolitik!

Das „Projekt Fifty-Fifty“ – die Hälfte der Macht für Frauen in Ortschaftsräten, Gemeinderat und Kreistag

mit Dr. Sandra Detzer, Vorsitzende der Grünen Baden-Württemberg und Stadträtin in Heidelberg    

am Mittwoch, den 21. November 2018, 19 Uhr

Gemeindehaus der Ev. Stadtkirche, Poststraße 16, Offenburg

»Mehr lesen«

Einladung zur Besucherfahrt von Thomas Marwein

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie auf die politische Bildungsfahrt in den Stuttgarter Landtag mit Thomas Marwein MdL am 15.10.2018 aufmerksam machen.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. Die Einladung sowie genauere Informationen zur Besucherfahrt finden Sie hier:

»Mehr lesen«