Herzlich Willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,

was haben Verkehr, Umweltschutz, Wissenschaft und Mobilfunk gemeinsam? Sie alle sind für unsere heutige Lebensweise unersetzlich. Denn sie bringen uns wichtige Grundlagen für eine moderne Gesellschaft: Mobilität, Wissen und Kommunikation. Außerdem sind sie die Schwerpunktthemen, um die ich mich in meiner politischen Arbeit hier im Landtag kümmere. Dafür bin ich Mitglied im Verkehrs-, im Umwelt und im Wissenschaftsausschuss des Landtags.

Besonders der Verkehr und der Mobilfunk können jedoch, wenn sie falsch genutzt werden, dem Menschen und seiner Gesundheit schaden und die Umwelt belasten. Es ist deshalb an uns, unsere Umwelt in ihrer Vielfalt und Funktion zu bewahren, da sie für uns als Lebensgrundlage unersetzbar ist. Die Wissenschaft bietet uns die Möglichkeit, Bedrohungen und Nachteile für uns festzustellen und zu beseitigen. In diesem Sinne setze ich mich ein: für Lärmschutz und Nachhaltigkeit im Verkehr, für höhere Gesundheitsstandards im Mobilfunk, für den Schutz unserer Umwelt und Lebensgrundlagen sowie für Innovationen und internationale Vernetzung der Wissenschaft.

In meinem Wahlkreis Offenburg (sowie in meinem Betreuungswahlkreis Kehl) bin ich selbstverständlich für alle Themen Ihr Ansprechpartner. Und damit heiße ich Sie herzlich willkommen auf meiner Seite und wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, nehmen Sie sehr gerne mit mir Kontakt auf. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen.

Herzliche Grüße
Thomas Marwein

Neueste Beiträge

Besucherfahrt in den Landtag in Stuttgart zu MdL Thomas Marwein am 15.05.2019

Einladung nach Stuttgart in den Landtag zu MdL Thomas Marwein (Grüne) am 15.05.2019

 

Besucherfahrt nach Stuttgart mit Thomas Marwein, Landtagsabgeordneter für Offenburg (Grüne)

Datum: Mo. 15.05.2019, Abfahrt 08:15 Uhr ab Offenburg, ca. 08:35 in Achern (P&R), Rückkehr ca. 18:45 Uhr

 

An- und Abreise: kostenfrei per Reisebus ab Offenburg Gewerbegebiet West (gegenüber Baumarkt „Bauhaus“), weiterer Halt am Park&Ride-Parkplatz bei Achern möglich

 

(Achtung: zur Sicherheit sollten Sie für den Zugang zum Landtag einen Ausweis bei sich führen!

 

Programmpunkte:

 

  • Kostenlose An- und Abreise per Reisebus ab Offenburg bzw. Achern (siehe oben)
  • Besuch des Landtags von Baden-Württemberg, mit Besuch einer Plenardebatte und Führung durch das Bürger- und Medienzentrum
  • Abgeordnetengespräch mit Thomas Marwein
  • Führung durch das Haus der Abgeordneten, alternativ etwa 1 Stunde Zeit zur freien Verfügung (z.B. Besuch des Haus der Geschichte oder der Stuttgarter Innenstadt)
  • gemeinsames Mittagessen (kostenfrei inkl. eines alkoholfreien Getränks)

Interessierte Bürgerinnen und Bürger aus den Wahlkreisen Offenburg und Kehl sind herzlich eingeladen, an der Besucherfahrt teilzunehmen (da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, können nur Personen mitreisen, die noch nicht an einer Besucherfahrt teilgenommen haben!)

 

Anmeldungen bitte verbindlich bis 08.05.2019 , mit Nennung der Personenzahl und Angabe über vegetarisches oder nicht-vegetarisches Mittagessen sowie dem gewünschten Zustiegsort. Kontakt: wahlkreis@thomas-marwein.de, oder sprechen Sie auf den Anrufbeantworter des Wahlkreisbüros in Offenburg unter 0781 919 78 42. Per Post: Wahlkreisbüro Thomas Marwein, Metzgerstraße 13, 77652 Offenburg.

»Mehr lesen«

28000 Euro für Theater BAAL Novo

Das Land setzt auch 2019 die Förderung von Kunst und Kultur im ganzen Land mit dem Innovationsfonds Kunst fort. „Nachtschwärmer“ gehört zu den 31 Projekten, die für ihr kulturelles Engagement mit insgesamt 1,1 Millionen Euro gefördert werden, ans Offenburger Theater BAAL Novo fließen 28 000 Euro. Der Offenburger Landtagsabgeordnete Thomas Marwein gratuliert zu diesem Erfolg: „In Offenburg gibt es viele Bürger/Innen, die sich mit großem Einsatz für unsere lokale Kunst- und Kulturszene stark machen. Es ist wichtig, dass wir diese wertvolle Arbeit unterstützen. Es freut mich besonders, dass die Akteure mit ihrem Antrag erfolgreich waren.“

»Mehr lesen«