Marwein: “Großer Schritt in Richtung Tunnel”

„Ein großer Schritt in Richtung Tunnel, nun ist Schäuble am Zug“ – so lautet das Fazit des Offenburger Landtagsabgeordneten Thomas Marwein (Grüne) zum gestrigen Bahngipfel zwischen Ministerpräsident Kretschmann und Bahnchef Grube.

Zum gestrigen Bahngipfel zwischen Ministerpräsident Kretschmann und Bahnchef Grube erklärt der Offenburger Landtagsabgeordnete Thomas Marwein: „Das gestrige Gespräch war ein großer Erfolg für alle, die sich für eine menschen- und umweltgerechte Neuplanung beim Ausbau der Rheintalbahn einsetzen. Es herrscht Einigkeit zwischen Deutscher Bahn und dem Land, dass die Antragstrasse keine zufriedenstellende Lösung ist. Auch der Bahnspitze ist klar, dass es einer Neuplanung bedarf. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Tunnel für Offenburg.“

Entschieden trat der lärmschutzpolitische Sprecher der Fraktion GRÜNE den Forderungen entgegen, das Land müsse sich an der Finanzierung beteiligen, um die Antragstrasse abzuwenden: „Ein Blankoscheck des Landes ist nicht die Lösung. Am Zug ist der Bund, denn dieser allein finanziert nach unserer Verfassungsordnung Bahntrassen. Die Bürgerinitiativen, Kommunen und auch das Land haben seit Jahren ihren Beitrag geleistet. Nun muss sich Bundesfinanzminister Schäuble bewegen und für die Finanzierung sorgen. Anstatt die Verantwortung auf das Land abzuschieben, sind alle Akteure aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass die Maßnahme im nächsten Bundesverkehrswegeplan als Güterzugtunnel festgeschrieben wird.“