Marwein: „DB schwächt Infrastruktur im Schwarzwald“

Thomas Marwein MdL kritisiert die Streichungen der täglichen IC-Verbindungen bei der Schwarzwaldbahn

Der Landtagsabgeordnete Thomas Marwein kritisiert die Entscheidung der Deutschen Bahn, die IC-Verbindungen von Karlsruhe nach Konstanz unter der Woche einzustellen. „Ich kann die Entscheidung der DB-Fernverkehr nicht nachvollziehen. Die DB setzt ihren falschen Kurs, sich weiter aus der Fläche zurückzuziehen, fort “, sagt das Mitglied des Verkehrsausschusses Marwein.

Erst im März dieses Jahres wurde auf Antrag von Thomas Marwein die Angebotskürzung der DB bei der Schwarzwaldbahn im Verkehrsausschuss behandelt. Auf Drängen der Grünen Landtagsabgeordneten sowie des Verkehrsministers Winfried Hermann und der Kommunen entlang der Strecke ist es gelungen, dass die DB die Wochenendverbindungen der Schwarzwaldbahn aufrechterhält. Die Einstellung des täglichen IC-Angebots ist jedoch eine herbe Enttäuschung. Alle Beteiligten müssen nun zusammenarbeiten, um mittelfristig ein Alternativangebot für den Verlust des Fernverkehrs im Schwarzwald zu bewerkstelligen.

Als südbadischer Verkehrspolitiker beanstandet Marwein die Entscheidung der DB. „Für den Schwarzwald sowie die Bodenseeregion ist ein durchgehender Fernverkehr von besonderer Bedeutung. Die DB darf nicht den Fehler machen und sich beim Schienenverkehr nur auf die Hochgeschwindigkeitsstrecken beschränken“.