Corona-Krise: Weitere Lockerungen angekündigt – MdL Thomas Marwein: „Gastronomie muss wieder auf die Beine kommen “

Pressemitteilung

Offenburg/ 06. Mai 2020

Offenburg. Die Landesregierung hat einen Stufenplan für weitere Lockerungen in der Corona-Krise vorgelegt, von dem die Gastro- und Tourismusbranche profitiert. Der Offenburger Landtagsabgeordnete Thomas Marwein begrüßt die Unterstützung: „Gastronomie und Tourismus sind von zentraler Bedeutung für die Wirtschaft im Land. Es ist wichtig, dass die Branchen wieder auf die Beine kommen.“

Nach den Plänen der grün-geführten Landesregierung soll Außengastronomie noch vor Pfingsten den Betrieb wiederaufnehmen können. Auch der Innenbereich von Speisewirtschaften kann geöffnet werden. Ab Pfingsten soll wieder Leben in Beherbungsbetriebe und auf Campingplätzen einkehren.

„Kneipen und Restaurants haben einen enormen gesellschaftlichen Stellenwert. Wenn wir sie jetzt nicht retten, ärgern wir uns nach der Krise über Leerstände“, sagt Marwein. Die Grüne-Landtagsfraktion setzt sich deshalb für ein Gastronomie-Konjunkturprogramm ein, das der Krise gerecht wird. Teil dieses Pakets sollen zum Beispiel passgenaue Investitionszuschüsse für notwendige Umbauten, Hilfen für notwenige Anschaffungen sowie Unterstützung der Gastwirte bei den Infektionsschutzmaßnahmen sein.

„Der Gesundheitsschutz von Gästen und Personal habe höchste Priorität“, so Marwein. Deshalb sei es wichtig, dass Abstands- und Hygieneregeln im Betrieb eingehalten werden. Aber: „Die Gastronomie kann zur neuen Normalität dazugehören. Dank den Lockerungen ist ein verantwortungsbewusster Betrieb auch in der Krise möglich“, sagt Marwein.